Branchenbuch
Ihre Ansprechpartner im Trauerfall

In unserem Branchenbuch finden Sie die Dienstleister Ihrer Region.
Anzeigenannahme

Wir helfen gerne weiter 0631 3701-6700

SERVICEZEITEN
Montag bis Freitag:
8.00 Uhr - 17.00 Uhr

Samstag und Sonntag:
9.00 Uhr - 14.00 Uhr

weitere Kontaktmöglichkeiten

Ein Grab aussuchen

Sie können eine Grabstätte selbst aussuchen / Martin Jäger - Pixelio.de

Ob eine Grabststelle selbst ausgesucht werden kann, kommt darauf an, um welchen Friedhof und welche Grabart es sich handelt. Im Einzelfall muss man sich mit der Friedhofsverwaltung in Verbindung setzen.

Grabstätte für ein Reihengrab

Ein Reihengrab ist immer ein Einzelgrab und kann nicht ausgesucht werden. Der Verstorbene wird in dem nächsten freien Grab einer Grabreihe beigesetzt. Unter den Erdbestattungen stellen sie die günstigste Grabform dar.

Grabstätte für ein Wahlgrab aussuchen

Ein Wahlgrab kann auf dem Friedhofsgelände ausgesucht werden. Wahlgräber werden oft als Familiengräber verwendet und sind daher meist zwei- bis vierstellig. Das bedeutet: Es können zwei bis vier Personen innerhalb einer Ruhezeitperiode dort bestattet werden. Meist können zusätzlich Urnen in einem Familiengrab beigesetzt werden. Über die genauen Regelungen auf dem jeweiligen Friedhof informiert die Friedhofsverwaltung.

Grabstätte auf privaten Friedhöfen

Natur- oder Waldfriedhöfe befinden sich meist in privater Hand. In der Regel kann man sich eine Grabstätte aussuchen. Auf Naturfriedhöfen und anderen privaten Friedhöfen dürfen nur Urnen beigesetzt werden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Das Familiengrab

Viele Menschen finden ihre letzte Ruhestätte nicht in einem Einzel-, sondern in einem Familiengrab.

mehr ›
Die Grabsteininschrift

Es gibt zwei Arten der Grabsteinbeschriftung: Gravur und Aufsetzung.

mehr ›
Den Grabstein aufstellen

Bevor der Steinmetz den Grabstein aufstellen darf, vergehen meist einige Monate.

mehr ›