Branchenbuch
Ihre Ansprechpartner im Trauerfall

In unserem Branchenbuch finden Sie die Dienstleister Ihrer Region.
Anzeigenannahme

Wir helfen gerne weiter 0631 3701-6700

SERVICEZEITEN
Montag bis Freitag:
8.00 Uhr - 17.00 Uhr

Samstag und Sonntag:
9.00 Uhr - 14.00 Uhr

weitere Kontaktmöglichkeiten

Den Grabhügel bepflanzen


Der Grabhügel wird nicht zwangsläufig bepflanzt / Dieter Schütz - Pixelio.de

Der Grabhügel setzt sich erst nach einer gewissen Zeit. Im Normalfall werden dafür drei bis sechs Monate veranschlagt. Jahreszeit, Bodenbeschaffenheit und Witterung spielen dabei eine wesentliche Rolle. Während dieser Zeit wird das Grab vorübergehend saisonal oder überhaupt nicht bepflanzt. Die Entscheidung, ob es bepflanzt wird oder nicht, hängt von drei Faktoren ab:

  • Jahreszeit

Sollten die ersten Monate nach der Beerdigung in den Winter fallen, macht eine Grabbepflanzung oft wenig Sinn. Meist wird das Grab in diesen Monaten mit Tannenzweigen, Reisig oder Kies abgedeckt, um den Boden vor Frost und Feuchtigkeit zu schützen. Abdecken sollten man den Boden im Winter immer, nur so ist die Erde lange haltbar und im Frühjahr ein guter Nährboden für neue Pflanzen.

  • Die Friedhofsordnung

In der jeweiligen Friedhofsordnung sind meist Regeln bezüglich der Grabbepflanzung festgehalten. Wenn eine Bepflanzung nach einer bestimmten Zeit vorgeschrieben ist, müssen sich die Personen, die für die Grabpflege verantwortlich sind, danach richten. Während für den Winter in den meisten Friedhofsordnungen keine Bepflanzung des Grabhügels vorgeschrieben ist, sieht das im Sommer meist anders aus.

  • Persönlicher Geschmack

Wenn die Friedhofsverwaltung keine bestimmte Form der Bepflanzung für die ersten Monate vorschreibt, können Angehörige frei entscheiden, ob das Grab saisonal bepflanzt werden soll. Der Friedhofsgärtner berät gerne dabei. Der Grabhügel hat sich dann vollständig gesetzt,  wenn er nicht mehr als solcher zu erkennen ist, sondern eine ebene Fläche bildet. Jetzt kann die Erstbepflanzung in Angriff genommen werden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Der Friedhofsgärtner

Der Friedhofsgärtner bietet ein breites Spektrum an Leistungen vom Grabschmuck bis zur Dauergrabpflege.

mehr ›
Grabpflanzen

Für jede Jahreszeit und Lage des Grabes gibt es Grabpflanzen, die sich für die Bepflanzung eignen.

mehr ›
Die Trauerfloristik

Die Trauerfloristik besteht aus zwei Bereichen: dem Blumenschmuck für die Bestattung und der Grabbepflanzung.

mehr ›